. . .

Werner-Richard-Berufskolleg - Neueinstellung von Referendaren

Inhalt

16. Januar 2012 Neueinstellung von Referendaren

(HÄU/KNE/TER) Drei neue Referendare und einen Berufswechsler darf das Werner-Richard-Berufskolleg seit November im Kollegium begrüßen.

Moritz Schniedergers unterstützt insbesondere die Elektroabteilung mit seiner Fächerkombination Elektrotechnik und Mathematik. Der Familienvater und ausgebildete Elektroingenieur hat noch bis vor kurzem bei der Deutschen Bahn AG gearbeitet und kann seine praktischen Erfahrungen in den Unterrichtsalltag einbringen. Er absolviert seine Ausbildung berufsbegleitend.

Die Wittenerin Lisa-Anna Pfeiffer hat an der Technischen Universität Dortmund Sonderpädagogik mit dem Förderschwerpunkt Lernen und Sport studiert.

Sabine Behringer (Gestaltungstechnik und ev. Religion) hat bereits eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin im Bereich Grafik abgeschlossen und in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet.

Benno Schumacher schließlich ist im Kollegium kein Unbekannter mehr, da er bereits seinen Zivildienst im WRBK absolviert hat. Mit der Kombination Sonderpädagogik und Maschinentechnik verstärkt er das Kollegium im gewerblich-technischen Bereich.

Für die drei Referendare wird sich in ihrer Ausbildung einiges verändern, da die Referendarsausbildung im Hinblick auf das neue Lehrerstudium mit Bachelor- und Master-Studiengängen von 24 auf 18 Monate verkürzt worden ist. Darüber hinaus soll bereits im Studium der Praxisanteil deutlich erhöht werden.

Alle vier haben nach dem Vorbereitungsdienst beste Aussichten, eine Stelle zu finden, da das Land NRW in den nächsten 20 Jahren 100.000 neue Lehrerstellen besetzen will.

Hamza Charradi, Auszubildender Berufsbildungswerk

»Meine Ausbildung macht mich fit für die Zukunft.«

Hamza Charradi, Auszubildender Berufsbildungswerk