. . .

Werner-Richard-Berufskolleg - Rock, Theater und Aktionsplan

Inhalt

08. November 2016 Rock, Theater und Aktionsplan

Runder Tisch zur UN-Behindertenrechtskonvention im BBW mit anschließendem Theaterstück der Theatergruppe des WRBK zum Thema Inklusion.

Im Rahmen eines unterhaltsamen Abends im Berufsbildungswerk Volmarstein (BBW) diskutierte der Runde Tisch zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Wetter den aktuellen Stand des kommunalen Aktionsplanes „Menschengerechte Stadt Wetter (Ruhr)“.

„Was einen solchen Aktionsplan angeht, ist Wetter als Stadt dieser Größenordnung einzigartig in der Region“, begrüßte Mathias B. Weber, Bereichsleiter Rehabilitation bei der Ev. Stiftung Volmarstein, die Gäste im BBW.

„Es ist normal verschieden zu sein. Aus dieser selbstverständlichen Erkenntnis heraus haben wir in Wetter vor einigen Jahren eine Vision formuliert: das gemeinsame Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen unter gleichen Bedingungen – eben eine Menschengerechte Stadt Wetter“, so Bürgermeister Frank Hasenberg in seinem Grußwort. „Es ist schön zu sehen, dass Sie als Teilnehmer des Runden Tisches immer noch so zahlreich mit von der Partie sind.“

Anschließend wurde das Thema „Inklusion“ gleich szenisch vorgeführt – mit der Theatergruppe des Werner-Richard-Berufskollegs, die das Stück „Inklusion in der Schule“ vorführte. In der Behindertentoilette abgestellte Musikinstrumente und ein autistischer Schüler, der den Laptop des Schuldirektors auf Vordermann bringt: Die lauten Lacher und der große Schlussapplaus für die Schüler zeigten, dass die Spitzen des Stücks durchaus getroffen hatten…

Wie weit ist Wetter vorangekommen auf dem Weg zu einer „Menschengerechten Stadt“? Welche Maßnahmen aus dem kommunalen Aktionsplan sind realisiert, welche Ziele müssen noch umgesetzt werden? Axel Fiedler, Senioren- und Behindertenbeauftragter der Stadt Wetter, informierte die Gäste über den bisherigen Prozess des Aktionsplanes. Dann waren die Teilnehmer selbst gefragt: In vier Arbeitsgruppen wurde über bereits realisierte Maßnahmen und den möglichen weiteren Verlauf in den Fachforen des Aktionsplanes diskutiert. Eines der Ergebnisse in den Gesprächsrunden: Die Fachforen Öffentlicher Raum sowie Bauen und Wohnen werden sich ab Januar nächsten Jahres zu einem gemeinsamen Forum zusammenschließen. Quartiersarbeit und die Erfassung barrierefreien Wohnraumes sind die ersten Themen, mit denen sich das „neue“ Forum beschäftigen wird.

Beendet wurde der Abend dann auf musikalische Weise: Die BBW-Band „Open Mind“ begeisterte die Teilnehmer des Runden Tisches mit rockigen Coverversionen der Toten Hosen, Westernhagen, Snow Patrol und Achim Reichel. Eine weitere Erkenntnis dieses Abends in Volmarstein: „Simply the best“ von Tina Turner klingt auch mit männlichen Leadvocals richtig gut…

Wer sich für die Mitarbeit in den einzelnen Fachforen interessiert, kann sich melden bei Axel Fiedler unter Tel. 02335 840347 (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ). Informationen rund um den Aktionsplan findet man auf der städtischen Homepage unter stadt-wetter.de (Bereich Leben in Wetter/Aktionsplan).

Thomas Kirchhoff, Auszubildender Berufsbildungswerk

»Coole Ausbildung hier...«

Thomas Kirchhoff, Auszubildender Berufsbildungswerk